• Der Besitzerinstinkt

Die 50- bis 75-Jährigen des Konsumbarometer ziehen das Besitzen dem Mieten vor. Beim Teilen zeigen sie sich skeptisch.

  • Nur neun Prozent der 50- bis 75-Jährigen mieten Geräte (z. B. Bohrmaschinen, Schleifgeräte oder selten genutzte Küchen-/Kochgeräte wie Raclette, Tischgrill o. Ä.)
  • 18 Prozent leihen gelegentlich welche aus (bei den unter 50-Jährigen sind es 21 % bzw. 33 %)
  • Von der Möglichkeit, bestimmte Artikel mit anderen zu teilen statt zu besitzen, ist die Generation 50+ wenig begeistert. Weniger als 20 Prozent erklären sich bereit, auf das eigene Auto oder Fahrrad beziehungsweise eigene Küchen- und Kochgeräte zu verzichten.

Ausnahmefall Werkzeuge

  • Zwei Drittel der 50- bis 75-Jährigen gehen mindestens einmal monatlich Heimwerkeraktivitäten nach
  • 41 Prozent wären bereit, ihre Werkzeuge punktuell oder dauerhaft mit anderen zu teilen

Leihen/Teilen müssen die Deutschen erst lernen

  • Mit dem Teilen von Geräten (z. B. Gartengeräte, Küchenmaschinen) tun sich die über 50-Jährigen in Deutschland noch etwas schwer.
  • Sieben Prozent geben an, diese manchmal zu mieten.
  • Neun Prozent leihen sie gelegentlich. Damit belegen die Deutschen im europäischen Vergleich (18 %) den letzten Platz.
  • Die Bereitschaft der deutschen Best Ager, bestimmte Gerätschaften in Zukunft zu teilen, ist bei Werkzeugen am höchsten (40 %).
  • Kaum vorstellen können sie sich hingegen die gemeinsame Nutzung von Unterhaltungselektronik (10 %) sowie Küchengeräten und Kleidung (jeweils 15 %).

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zur Studie? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Newsletter

Ich möchte den kostenlosen studien.commerzfinanz-Newsletter erhalten und über neue Studien, spezielle Verbraucherbefragungen und Ergebnisse informiert werden.